Besucher:
08172

Planung - Vorschau

Die Hilfstransporte nach Kaliningrad sind bis auf die Belieferung der Sozialhilfeabteilung der Stadt Nesterov (Stallupönen-Ebenrode nicht mehr möglich. Vorläufig wird weiterhin jeweils im April und Oktober ein Transport für diese Adresse organisiert. Enge Kontakte zu dieser Einrichtung bestehen nicht.

Natürlich werden wir mit dem größten Teil unseres umfangreichen Spendenaufkommens auch in Zukunft die sozialen Anlaufstellen, kirchliche Einrichtungen und Vereine der deutschen Minderheiten, sowie Krankenhäuser und Altenheime im Ermland/Masuren unterstützen. Durch die Arbeitslosigkeit und die geringe staatliche Unterstützung wird es weiterhin bedürftige Menschen in dieser Region geben, für die unsere Spenden ein großer Segen sind. In letzter Zeit war es dem Verein möglich, einige Altenheime mit Pflegebetten auszustatten. Ferner konnten wir diversen Krankenhäusern eine große Anzahl von Dialysestühlen überreichen.

Seit 1. März 2012 stehen wir am Falkenberger Kreuz mit einer mobilen Annahmestelle für alle Spender zur Verfügung, und zwar auf dem Parkplatz des Hotel Schomacker in Falkernberg, Heidberger Straße 25. Der Parkplatz ist für Anlieferer gut anzufahren.

Eine geeignete Lagerhalle fanden wir nach langem Suchen auf dem Firmengelände (Ralf Schulz Kälte-Klimatechnik GmbH, Max-Planck-Str. 11, D-28832 Achim. Der Achimer Unternehmer Ralf Schulz stellte uns diese Räumlichkeit im November 2011 zur Verfügung. Wir sind für seine Großzügigkeit sehr dankbar, denn damit war es uns möglich, unsere Arbeit ohne Unterbrechung fortzusetzen.